Methodenvergleich und Methodenentwicklung zur Loesung der Bewertungsproblematik in produktbezogenen Oekobilanzen

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:46-diss000000470
https://elib.suub.uni-bremen.de/peid=D00000047
urn:nbn:de:gbv:46-diss000000470
Stahl, Beate
1998
Universität Bremen: Produktionstechnik
Dissertation
life cycle assessment, impact assessment, normalisation, valuation, weighting, sustainable development, distance-to-target, population surveys, expert surveys, delphi-technique
Die Grundstruktur von Ökobilanzen (Zieldefinition, Sachbilanz, Wirkungsabschaetzung mitBewertung und Interpretation) ist das Ergebnis nationaler und internationaler Bemühungenzur Vereinheitlichung der Durchführung von Oekobilanzen (ISO 14040). Für den TeilBewertung, in der Sachinformationen mit Werturteilen verbunden werden müssen, wurdenach Analyse vorhandener Methoden eine Vorgehensweise entwickelt, in der die Ergebnisseder Wirkungsanalyse mit der Gesamtbelastung einzelner Wirkkategorien (Normalisierung) undder Gewichtung der Umweltproblemfelder (z. B. Treibhauseffekt, Ozonzerstörung,Versauerung etc.) verknüpft werden. Dabei werden fuer die Ableitung von Gewichtungenunterschiedliche Ansätze (Sustainable Development, politische Ziele,Bevölkerungsumfragen, Expertenumfrage) verfolgt.
DNB
36
2005.10.24/12:16:12
Methodenvergleich und Methodenentwicklung zur Loesung der Bewertungsproblematik in produktbezogenen Oekobilanzen
[RefWorks] [Bibtex ]
[EndNote ] [RefMan(RIS) ]