Das west-östliche Lebensprinzip in Hermann Hesses Werk. Eine Antwort auf existenzielle Fragen.

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:46-00100049-13
https://elib.suub.uni-bremen.de/peid=D00000170
urn:nbn:de:gbv:46-00100049-13
Bergold, Stephanie
2001
Universität Bremen: Erziehungs- und Bildungswissenschaften
Dissertation
Polarität, Dualität, Bewusstsein, integtrales Bewusstsein, Jean Gebser, Ken Wilber, Taoismus, Buddhismus, Hermann Hesse, Literatur-Curriculum, DidaktikMiteinander, Antipädagogik, kreatives Schreiben
Die Hauptthese der Arbeit ist: Wer die Verantwortung für sein Leben von sich schiebt, schiebt sein Leben von sich. Wir sind für alles verantwortlich, was wir tun, lassen und was uns widerfährt.In Hermann Hesses wie in Jean Gebsers Werk geht es im Kern um die gleiche Erkenntnis.Im ersten Teil der Arbeit werden die Vorstellungen von Bewusstsein, wie sie 'westlichem' und 'östlichem' Denken zugrunde liegen, geklärt. Anhand der Bewusstseinstheorie Jean Gebsers wird dargelegt, wie heute, mit der Herausbildung des integralen Bewusstseins, die Überwindung dieser Polarität möglich ist. Im zweiten Teil wird untersucht, inwieweit Hermann Hesse in seinem Werk diese Überwindung, die heute unsere Aufgabe ist, leistet.Im dritten Teil wird ein neues Literatur-Curriculum dargestellt, das auf Freiwilligkeit und der Übernahme der vollen Verantwortung für das eigene Leben basiert.\n\nThe main thesis of the work is that anyone who pushes away responsibility for his life pushes his life away. We are responsible for everything that we do, everything that we leave undone and everything that happens to us.In their essence the works of Hermann Hesse and Jean Gebser impart the same cognition.The first part clarifies the concepts of consciousness on which à ´westernà ´ and à ´easternà ´ thinking is based. It explains how Jean Gebserà ´s theory of consciousness allows for the possibility of overcoming this polarity today through the development of the integral consciousness, a challenge that remains a primary task for Man today.In the third part a new choice of background reading for school students (Literatur-Curriculum) is described which is based on voluntariness and undertaking responsibility for oneà ´s own life.
DDC
370
ISBN: 3-932274-69-5, zu bestellen bei www.tenea-verlag.de
2010.09.24/16:52:19
Das west-östliche Lebensprinzip in Hermann Hesses Werk. Eine Antwort auf existenzielle Fragen.
[RefWorks] [Bibtex ]
[EndNote ] [RefMan(RIS) ]